hg_navi

Die Zielgruppe für unsere Ausbildung zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum HP für Psychotherapie

Das berufsbegleitende Fern-Präsent-Studium mit flexibler Zeiteinteilung richtet sich an Menschen, die rechtlich abgesichert therapeutisch arbeiten wollen.

Eine psychotherapeutische Tätigkeit darf nur von psychologischen Psychotherapeuten (Diplom-Psychologen mit therapeutischer Ausbildung), Ärzten und Heilpraktikern beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie ausgeübt werden. Um als HP für Psychotherapie in eigener Praxis arbeiten zu dürfen, bedarf es der Erlaubnis des jeweilig zuständigen Gesundheitsamtes durch die amtsärztliche Überprüfung in der Stadt, in der Sie Ihre zukünftige Praxis eröffnen wollen.

Die Ausbildung in der Heilpraktikerschule med.eor bereitet Sie auf diese umfangreiche, anspruchsvolle schriftliche und mündliche Prüfung gewissenhaft vor. Dafür bedarf es keiner speziellen Vorkenntnisse aus dem Bereich Psychologie, obgleich Berufsangehörige aus pädagogischen, psychosozialen, medizinischen und beratenden Berufen im Vorteil sein können.

Für Menschen, die im Bereich Coaching, Teamentwicklung, Kommunikationstraining und Lebensberatung tätig sind, bietet die erfolgreiche amtsärztliche Überprüfung beim Gesundheitsamt und die damit erteilte Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde als Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie eine sinnvolle Ergänzung und weiterhin die Möglichkeit an, sich rechtlich abzusichern.

Die Grenzen zwischen Beratung, Coaching und Therapie sind fließend, oft bewegen sich diese Berufsfelder in einem rechtlich bedenklichen Raum, denn wo Beratung aufhört und Therapie beginnt, ist nicht immer klar zu definieren. Die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde durch die amtsärztliche Überprüfung bietet Ihnen somit nicht nur zukünftig ein größeres Arbeitsfeld, Sie sind damit auch rechtlich auf der sicheren Seite.